Conradi Energie- und Abgastechnik
Schornsteinfegermeisterbetrieb


Ihr kompetenter Partner für Energie, Abgastechnik & Brandschutz


Banner - Conradi Energie- und Abgastechnik

Energiecheck


Der Energieausweis für Wohngebäude
 

als Qualitätssiegel für Ihre Immobilie
 

Der Energieausweis ist ein Dokument, das Gebäude energetisch bewertet. Die Ausstellung, Verwendung, die Grundsätze und Grundlagen der Energieausweise werden in Deutschland in der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt.
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) unterscheidet zwischen zwei Ausweisarten, dem Bedarfsausweis und dem Verbrauchsausweis.
Der Bedarfsausweis beurteilt die vorhandene Gebäudedichtheit und Anlagentechnik unter energetischen Aspekten, unabhängig von Standort, Nutzung und Witterungseinflüssen.
Der Verbrauchsausweis orientiert sich ausschließlich am witterungsbereinigten Energieverbrauch des Objektes.

Vereinfacht gesagt gilt für alle Gebäude, für die der Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde, ist nur ein Bedarfsausweis zulässig.

Für alle nach 1978 errichteten Wohngebäude kann auch künftig zwischen beiden Ausweisarten gewählt werden.       
 

 


Der Energieausweis soll
 
 

  • ein einfaches Gütesiegel für die energetische Qualität von Gebäuden schaffen
  • den Energiebedarf von Häusern und Wohnungen „sichtbar“ machen
  • mehr Transparenz, Vergleichbarkeit und Wettbewerb auf dem Immobilienmarkt herstellen, für Eigentümer und Vermieter ebenso wie für Kauf-und Mietinteressenten
  • Energiesparpotenziale aufzeigen
  • Impulse für die Energetische Optimierung von Gebäuden auslösen

 

Ziel des Energieausweises ist es, Mängel in der Energiebilanz zu erkennen, die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zu optimieren, die Umwelt von CO²-Emissionen zu entlasten und die Energiekosten durch geeignete Modernisierungsmaßnahmen zu senken.


Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), seit Mai 2014 in Kraft schreibt vor, dass die bisher freiwillige Übergabe des Energieausweises an Mieter oder Käufer verpflichtend ist.
Bereits bei der Vor-Ort Besichtigung eines Hauses, bzw. einer Wohnung muss ein gültiger Energieausweis vorgelegt werden.

In Anzeigen zum Verkauf oder zur Vermietung von Immobilien müssen folgende Angaben veröffentlicht werden:

 

 

  • Art des Energieausweises (Energiebedarfsausweis oder Energieverbrauchsausweis)
  • Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch
  • wesentlicher Energieträger (Öl, Gas, Holz...)
  • Baujahr des Wohngebäudes
  • Energieeffizienzklasse






Bei den verschiedenen Möglichkeiten zur Erstellung eines Energieausweises stehe ich Ihnen als kompetenter Partner gerne bereit.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten:
Schreiben Sie mir eine E-Mail oder Rufen Sie mich an (siehe Impressum).